Info Juni 2014

An die Mitglieder des Vereins «Pro Flims – Cassons»
An die SpenderInnen für die Erhaltung der Cassonsbahn

Flims, im Juni 2014

Orientierung über den momentanen Stand
der Erschliessung von Cassons

Liebe Vereinsmitglieder
Liebe Spenderinnen und Spender für die Erhaltung der Cassonsbahn

An unserer GV vom September 2013 haben wir Sie über den Stand der Verhandlungen zur Erschliessung von Cassons orientiert. Zu Weihnachten haben wir auch diejenigen Mitglieder und SpenderInnen informiert, die nicht an der GV dabei sein konnten. Seither sind wieder einige, für unseren Vorstand arbeitsreiche Monate vergangen und eine neue Orientierung ist angebracht! Wir verbinden Sie mit einer Umfrage, um Ihre Ansicht zur Cassonserschliessung und somit unsere Ziele zu erfahren.

Geschichte

An unserer 3. ordentlichen Generalversammlung, 2012, wurden wir von Vertretern der Weisse Arena Gruppe über ein neues Cassons-Erschliessungskonzept, die Y-Variante orientiert. Wir befürworteten diese Lösung mit der Bedingung, dass die Bergstation knapp unterhalb des Cassonsgrats gebaut wird.

An unserer 4. ordentlichen Generalversammlung, 2013, konnte unser Vorstand die 225 Mitglieder und Gäste über eine neue Cassons-Erschliessungslösung orientieren. Anschliessend genehmigten die anwesenden Vereinsmitglieder den vom Gemeindevorstand, der Weisse Arena Gruppe und dem Vorstand unseres Vereins ausgearbeiteten Vorschlag. - im Wesentlichen bestehend aus: Die Y-Lösung kann aus finanziellen- und Bewilligungsgründen frühestens 2025 gebaut werden; die bestehende Cassonsbahn wird saniert und in eine Stiftung überführt; die Gemeinde Flims und unserer Verein bringen das Geld für die Sanierung in die Stiftung ein und die Weisse Arena Gruppe betreibt die Bahnen Flims Dorf bis Cassons bis mindestens 2025 und übernimmt in dieser Zeit das anfallende Defizit.

Im März 2014 stellte die Weisse Arena Gruppe dem Gemeindevorstand Flims und unserem Vereinsvorstand ein Projekt zur Sanierung der bestehenden Cassonsbahn vor. Gemäss der Weisse Arena Gruppe ist die Sanierung der bestehenden Bahn zu teuer, unwirtschaftlich und von ihnen abgeschrieben, obwohl die Stiftungsurkunde unterschriftsreif vorliegt. Diese Aussagen werden von unserem Vorstand zurzeit geprüft.

Heute

Vor Ostern wurde unser Vorstand aus der Luft und am Boden vom CEO der Weisse Arena Gruppe, Reto Gurtner, und dem Flimser Gemeinepräsidenten, Adrian Steiger, über die offenbar nun doch realisierbare und finanzierbare, modifizierte Y-Variante orientiert und aufgefordert, uns vorbehaltlos hinter diese Lösung zu stellen. Der Verwaltungsrat der Weisse Arena Gruppe habe beschlossen, diese Variante zu projektieren.

Vorgesehen ist der Bau einer neuen Gondelbahn von Flims über Foppa nach Startgels und einer Luftseilbahn von Startgels nach Cassons Sut. Von der neuen Bergstation kann der Grat von Gästen erst nach einem Fussmarsch von ca. einer Stunde erreicht werden, es sind ca. 180 Höhenmeter zu überwinden. Die geplanten Bahnen erschliessen den Cassonshang – Naraus und der Cassonsgrat werden geopfert.

Selbstverständlich begrüsst unser Vorstand jede Aktivität, die die Erschliessung von Cassons sicherstellt. Deshalb prüft der Vorstand zurzeit den neuen Vorschlag. Die Erschliessung vom Cassonsgrat darf nicht verschlechtert werden.

Vom Gemeindevorstand und der Weisse Arena Gruppe muss uns noch Folgendes beantwortet werden:

• Die Lage der Bergstation
• Der Finanzierungs- und Zeitplan
• Der Betrieb der bestehenden Cassonsbahn bis zur Inbetriebnahme der neuen Bahn.

Nahe Zukunft

Damit unser Vorstand bei den Verhandlungen mit der Gemeinde und der Weisse Arena Gruppe die Meinung der Vereinsmitglieder und Spenderinnen und Spender vertreten kann baten wir Sie, einen Fragebogen aus zufüllen.

Über den weiteren Verlauf der Verhandlungen und Planungen werden wir Sie orientieren, sobald konkrete Beschlüsse gefasst wurden.

Was geschieht mit den bisher einbezahlten Spenden?

Die Spendengelder bleiben weiterhin auf einem Sperrkonto. Wenn die Cassonsbahn saniert werden muss, werden diese Beträge für den Seilersatz verwendet. Wenn eine neue Erschliessungslösung gebaut wird, werden die Spenden auf Grund eines persönlichen Entscheides, von jedem Spender, für die neue Lösung eingesetzt oder zurückbezahlt. Wenn Cassons nicht mehr erschlossen wird, werden die Spenden zurückbezahlt.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

Gerade in der jetzigen Situation sind wir auf ihre Mithilfe und Unterstützung angewiesen. Wir müssen gemeinsam für die dauernde Erschliessung von Cassons einstehen. Bitte helfen Sie uns, weitere Vereinsmitglieder zu fi nden.

Herzlichen Dank.

5. ordentliche Generalversammlung

Die nächste GV fi ndet am Samstag, 27. September 2014, im Hotel Waldhaus, statt. Für weitere Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen


zurück