Sie sind hier: Home » Verein » Vereinsversammlung » GV 2013

GV 2013

Am 28. September 2013 fanden sich 225 Personen im Jugendstilsaal des Hotel Waldhaus Flims zur 4. ordentlichen GV des Vereins pro Flims-Cassons ein.

Auch im vergangenen Vereinsjahr hat sich der Verein sehr stark für sein Ziel, Cassons attraktiver zu machen und langfristig zu erhalten, eingesetzt. Neben den Verhandlungen mit der Weissen Arena Gruppe und der Gemeinde Flims zur Sanierung der Bahn wurden auch kleine, aber nicht unwesentliche Aspekte gepflegt. So wurden neue Bänke auf Cassons gebaut, das Cassonsbeizli erfreut sich immer grösserer Beliebtheit Cassonsgrat und ein Mitteilungsblatt wurde ins Leben gerufen.

Die Mitgliederbeiträge wurden wiederum auf Fr. 30.- für Einzel-, Fr. 50.- für Familienmitglieder und Fr. 150.- für Firmen festgelegt.

Aus dem bisherigen Vorstand ist Anita Kenner, Kassierin, ausgetreten. Sie führt aber weiterhin die Buchhaltung des Cassonsbeizlis. Neu in den Vorstand wurden gewählt: Rainer Riedi, Flims Waldhaus und Arno Krucker, Flims Dorf. Rainer Riedi wird als Revisor durch Jon Dolf, Flims Dorf ersetzt.

Das grösste Traktandum war die Erschliessung von Cassons ab 2016:

Ende April 2013 wurde der Gemeindevorstand informiert, dass die Y-Variante eine Denkpause [359 KB] brauche und erst 2025 realisiert werden soll. Für die Überbrückung braucht es eine Sanierung der heutigen Linie, damit sie auch nach 2015 weiterlaufen kann. Der Gemeindevorstand, die Weisse Arena Gruppe und der Verein pro Flims-Cassons haben sich auf folgendes Vorgehen geeinigt:

  • Es wir eine Stiftung Cassonsbahn gegründet. Die Spender, die Gemeinde, die WAG und der Verein „pro Flims Cassons“ sind im Stiftungsrat vertreten.
  • Die WAG bringt die Cassonsbahn und das Restaurantgebäude Cassons in die Stiftung ein.
  • Die Gemeinde und der Verein pro Flims Cassons bringen das notwendige Geld für die Sanierung der Bahn und der Gebäude in die Stiftung ein.
  • Die WAG betreibt die Bahnen Flims Dorf bis Cassons bis mindestens 2025 und übernimmt in dieser Zeit das anfallende Defizit. Die Stiftung überträgt den Betrieb der Cassonsbahn der WAG.
  • Der Gemeindevorstand ist federführend bei den Verhandlungen und den Verträgen
  • Der Vorstand unseres Vereins ist federführen bei der Organisation der notwendigen finanzielle Mittel.
  • Die WAG ist federführend beim Sanierungsprojekt und der Realisierung der Sanierung
  • Das Sanierungsprojekt und die Kosten wurden von der Bahnbaufirma Garaventa und den dazu notwendigen Spezialisten erarbeitet und zusammengestellt. Es liegt eine per 28.9.13 provisorische Zusammenstellung der Projektteile und deren Kosten vor. Die definitive Zusammenstellung kann erst nach weiterer Abklärungen und nach Prüfung aller Unterlagen durch das Bundesamt für Verkehr vorgelegt werden:

Mit der Sammelaktion wird nach dem Gutheissen des Antrages (der Verein ist federführend für die Sammlung) durch die Generalversammlung voraussichtlich im Februar 2014 begonnen. Voraussetzung sind die unterzeichnete Stiftungsurkunde und der Betreibervertrag zwischen der Stiftung und der Weissen Arena Gruppe.

Medienberichte

11.10.2013 Arena Alva [1.913 KB]

Berichtigung Sammelstart
04.10.2013 Arena Alva [6.494 KB]

pro Flims-Cassons - der Verein wächst - die Aufgaben ebenso
02.10.2013 Südostschweiz [2.087 KB]

Cassons: Bis zu vier Millionen noch nötig
30.09.2013 Bündner Tagblatt [126 KB]

Cassons erhält neues Finanzierungskonzept
06.09.2013 Arena Alva [139 KB]

Aus der Ratsstube
05.09.2013 Südostschweiz [94 KB]

Verein Cassons vor Entscheidung